Der hohe Stellenwert der vorbildlichen Charaktereigenschaften im Islam

Der hohe Stellenwert der vorbildlichen Charaktereigenschaften im Islam

  1. Die vorbildlichen Charaktereigenschaften gehören zu den wichtigsten Zielen, weshalb der Prophet zu uns entsandt wurde:

Allah, der Erhabene sagte: Er ist es, Der unter den Analphabeten einen Gesandten aus ihrer Mitte erweckt hat, um ihnen Seine Verse zu verlesen und sie zu reinigen. (Sure 62 al-Ǧumuʿa Vers 2) Allah, der Erhabene erinnerte die gläubigen Muslime daran, dass Er ihnen eine große Gnade erwies, da Er zu ihnen Seinen Gesandten entsandte, damit er ihnen den Koran lehrt und sie reinigt. Sie zu reinigen bedeutet, die Herzen von jeglicher Art von Beigesellung und von allen schlechten Charaktereigenschaften wie Hassgefühlen oder Neid zu säubern. Außerdem bedeutet es, alle Worte und Taten, die einen abscheulichen Charakter oder eine schlechte Gewohnheit darstellen, einer Reinigung zu unterziehen. Dementsprechend sagte der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm): „Wahrlich, ich bin gesandt worden, um die edlen Charaktereigenschaften zu vervollkommnen.“ (Baihaqī Hadith Nr. 21301) Einer der wichtigsten Gründe für die Entsendung des letzten Propheten war sicherlich, die Charaktereigenschaften des Einzelnen und die der gesamten Gesellschaft zu perfektionieren und die Menschen zu einem Höchstmaß an gutem Benehmen zu führen.

  1. Die vorbildlichen Charaktereigenschaften sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Glaubens und religiösen Überzeugung:

 Die Vervollkommnung der vorbildlichen Charaktereigenschaften ist einer der wichtigsten angestrebten Ziele, weshalb der Prophet zu uns entsandt worden ist.

Als der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) gefragt wurde: „Welcher Gläubige hat den vollkommensten Glauben? Da antwortete er: „Derjenige mit dem besten Benehmen.“ (Tirmiḏī Hadith Nr. 1162 und Abū Dāwūd Hadith Nr. 4682) Allah bezeichnete den Glauben als Güte. Allah, der Erhabene sagte: Nicht darin besteht die Güte, dass ihr eure Gesichter gegen Osten oder Westen wendet. Güte ist vielmehr, dass man an Allah, den Jüngsten Tag, die Engel, die Bücher und die Propheten glaubt. (Sure 2 al-Baqara Vers 177) Güte ist ein Sammelbegriff für alle Arten von vorbildlichen Charaktereigenschaften, guten Worten und rechtschaffenen Taten. Demzufolge sagte der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm): „Die Güte ist das gute Benehmen.“ (Muslim Hadith Nr. 2553) Die Schönheit der Wesensart wird im folgenden Ausspruch des Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm) besonders deutlich. Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Der Glaube besteht aus sechzig und einigen Zweigen. Ihr vorzüglichster sind die Worte „Es gibt keinen zu Recht anbetungswürdigen Gott außer Allah“ und ihr unterster ist das Entfernen unangenehmer und schädlicher Dinge vom Weg. Und auch die Schamhaftigkeit ist ein Zweig des Glaubens.“ (Muslim Hadith Nr. 35)

  1. Die vorbildlichen Charaktereigenschaften sind mit allen Arten von Gottesdiensten fest verknüpft:

Wenn Allah einen Gottesdienst befiehlt, so macht er den Menschen zugleich deutlich, welch großer Nutzen mit ihm verbunden ist und welche positiven Auswirkungen er für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft hat. Einige der zahlreichen Beispiele hierfür sind: Das Gebet: Allah, der Erhabene sagte: … und verrichte das Gebet! Wahrlich, das Gebet hält von schändlichen und abscheulichen Dingen ab. (Sure 29 al-ʿAnkabūt Vers 45) Die soziale Pflichtabgabe (Zakāh): Allah, der Erhabene sagte: Nimm von ihrem Besitz ein Almosen, mit dem du sie rein machst und läuterst! (Sure 9 at-Tauba Vers 103) Das wahre Wesen der sozialen Pflichtabgabe besteht nicht nur darin, dass der Muslim damit den Menschen Güte und Mitgefühl ausdrückt, sondern auch, dass er dadurch seine eigene Seele läutert und erzieht sowie sich von schlechten Charaktereigenschaften befreit. Das Fasten: Allah, der Erhabene sagte: O die ihr glaubt, vorgeschrieben ist euch das Fasten, so wie es denjenigen vor euch vorgeschrieben war, auf dass ihr gottesfürchtig werden möget. (Sure 2 al-Baqara Vers 183) Der Sinn vom Fasten besteht also darin, gottesfürchtig zu werden, indem man die Pflichten erfüllt und sich von den verbotenen Dingen fernhält. Dementsprechend sagte der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm): „Wer die falsche Aussage und das Handeln mit ihr nicht unterlässt, von dem hat Allah kein Bedürfnis, dass er sein Essen und Trinken lässt.“ (Buḫārī Hadith Nr. 1804) Jemand, der fastet, aber bei dem das Fasten sich weder auf ihn selbst noch auf sein Verhalten gegenüber anderen Menschen positiv auswirkt, der hat sicherlich das Ziel des Fastens verfehlt

  1. Wer vorbildliche Charaktereigenschaften besitzt, für den hat Allah gewaltige Vorzüge und großen Lohn bereitet:

Hierüber sind in den Beweisquellen aus Koran und Sunna zahlreiche Belege zu finden, die darauf hindeuten. Dazu gehören Folgende:

  • Das gute Benehmen ist die Tat, die am Tage der Auferstehung auf der Waage das größte Gewicht haben wird.

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Es gibt nichts, was auf die Waage gelegt werden wird, das schwerer wiegt als gutes Benehmen. Und wahrlich, derjenige, der gutes Benehmen hat, erreicht die Stellung eines (ununterbrochen) Fastenden und Betenden.“ (Tirmiḏī Hadith Nr. 2003)

  • leerteile fehlt as gute Benehmen gehört zu den gewaltigsten Gründen, um ins Paradies eintreten zu dürfen.

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Das meiste, wodurch die Menschen ins Paradies kommen werden, ist durch Furcht vor Allah und gutes Benehmen.“ (Tirmiḏī Hadith Nr. 2004 und Ibn Māǧah Hadith Nr. 4246)

  • Derjenige, der eine gute Wesensart besitzt, wird zu den Menschen zählen, die am Tage der Auferstehung am nächsten zur Rangstufe des Gesandten Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sein werden.

Allahs Gesandter (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Derjenige, der mir am liebsten ist, und derjenige, der mir am Tage der Auferstehung am nächsten sein wird, wird der mit dem besten Benehmen sein.“ (Tirmiḏī Hadith Nr. 2018)

  • Wer gutes Benehmen hat, wird die höchste Rangstufe im Paradies erhalten. Das garantierte und bekräftigte der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm). Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Ich verbürge mich jemandem, der es unterlässt zu streiten, auch wenn er im Recht ist, für ein Haus im Randgebiet des Paradieses, und für ein Haus mitten im Paradies jemandem, der es unterlässt zu lügen, auch wenn er es nur im Spaß tut, und für ein Haus im höchsten Teil des Paradieses jemandem von guter Wesensart.“ (Abū Dāwūd Hadith Nr. 4800)

 Das gute Benehmen zählt zu den vorzüglichsten Taten bei Allah. Ein Mensch, der gutes Benehmen hat, findet innere Ruhe und empfindet Freude. .