Die Besuchsfahrt (ʿUmra)

 Für denjenigen, der dazu in der Lage ist, ist das Vollziehen der Besuchsfahrt (al-ʿUmra) einmal im Leben eine Pflicht. 

Die Besuchsfahrt ist ein Gottesdienst für Allah durch das siebenmalige Umrunden der Kaaba, das schnelle siebenmalige Gehen zwischen den beiden Hügeln „aṣ-ṣafā“ und „al-marwah“ und das abschließende Rasieren oder Kürzen der Haare.

Das islamische Urteil über das Verrichten der Besuchsfahrt: Für diejenigen, die dazu in der Lage sind, ist es eine Pflicht, wenigstens einmal im Leben die Besuchsfahrt zu vollziehen. Wer kann, für den ist es islamisch erwünscht, sie mehrere Male durchzuführen.

Die Zeit für die Besuchsfahrt: Es ist erlaubt, die Besuchsfahrt während des gesamten Jahres zu vollziehen. Allerdings ist der Lohn für die Besuchsfahrt im Monat Ramadan um ein Vielfaches größer. Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Eine Besuchsfahrt im Ramadan kommt (in der Belohnung) einer Pilgerfahrt gleich.“ (Buḫārī Hadith Nr. 1764 und Muslim Hadith Nr. 1256)