Spekulations- und Risikogeschäfte (ġarar) sowie Geschäfte, die auf unklaren Bedingungen basieren

Spekulations- und Risikogeschäfte (ġarar) sowie Geschäfte, die auf unklaren Bedingungen basieren

Gemeint sind hier Geschäfte, bei denen es ein Ausmaß an Unklarheiten oder Lücken gibt, die Streitigkeiten und Konflikte zwischen den beiden Vertragspartnern verursachen können oder dazu führen, dass einer der beiden dem anderen Unrecht zufügt.

Der Islam verbot solche Art von Geschäften, um Konflikte, Unrecht und Übervorteilung von vornherein zu verhindern. Das heißt, dass das Eingehen solcher Geschäfte selbst dann verboten ist, wenn die Menschen das miteinander vereinbaren und sich damit einverstanden erklären. Denn der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) verbot Geschäfte, die auf Spekulation und Risiko basieren. (Muslim Hadith Nr. 1513)

Beispiele für Geschäfte, die auf Spekulation oder Risiko (ġarar) basieren sowie Geschäfte, die auf unklaren Bedingungen (ǧahāla) aufgebaut sind:

  1. Verkauf von unreifen Früchten, bevor ersichtlich ist, ob sie gut oder schlecht sind. Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) verbot dieses Geschäft, weil die Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Früchte verderben, bevor sie reifen.
  2. Der Käufer zahlt dem Verkäufer einen Betrag, um eine Kiste zu kaufen, deren Inhalt er nicht kennt. Es kann sein, dass sich in der Kiste etwas Wertvolles oder aber etwas Wertloses befindet. Genauso verboten ist das Verkaufen eines Gegenstands, den man nicht besitzt oder den man nicht abliefern kann.

Wann wirken sich Unklarheiten auf den Vertrag aus?

Geschäfte, in denen Risiken oder Unklarheiten bestehen, bewirken nicht zwangsläufig das Verbot des Vertrags; außer wenn die Risiken oder Unklarheiten zahlreich sind und im Hauptgegenstand des Vertrages vorliegen. Dagegen haben unbedeutende Unklarheiten, die nicht Hauptgegenstand sind, keinen Einfluss auf den Vertrag.

So ist es beispielsweise einem Muslim erlaubt, ein Haus zu kaufen, selbst wenn er nicht die genauen Baustoffe kennt, die bei der Hauskonstruktion und bei der Putzfassade eingesetzt worden sind. Diese Unklarheit ist geringfügig und unbedeutend. Außerdem besteht sie nicht im Hauptgegenstand des Vertrages.